Präzisionsmedizin gegen schwarzen Hautkrebs

Beteiligungszeitraum: Seit 2020 (Februar)

Beteiligte MIG Fonds: 10, 14, 16

Co-Investoren: BayBG Bayerische Beteiligungsgesellschaft, Synvie GmbH

Jährlich erkranken in Deutschland allein rund 21.000 Menschen an schwarzem Hautkrebs. Mit Hilfe von Gentests kann das kleine Kölner Unternehmen mit hoher Sicherheit feststellen, ob der Krebs nach erfolgter Heilung wiederkommen wird oder nicht.

Neracare produziert einen Gentest mit dessen Ergebnis man das Risiko einschätzen kann, ob ein Hautkrebspatient einen Rückfall erleidet.

Damit kann man nach einer Melanomdiagnose erstmals die wichtigsten Fragen beantworten: Wie gefährlich ist der Hautkrebs? Ist nach der Operation eine medikamentöse Therapie erforderlich und ist der Patient ausreichend vor einem Rückfall geschützt? Damit erspart der Neracare Gentest MelaGenix® Patienten mit risikoarmen Tumoren unnötige Arzneimitteltherapien, identifiziert aber gleichzeitig Patienten mit unauffälligen, aber risikoreichen und daher behandlungsbedürftigen Tumoren.

Zum Unternehmen

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

fünf × zwei =

Beitragskommentare