Landwirtschaftliche Reststoffe als Rohstoffe für Energie- und Chemieindustrie

Beteiligungszeitraum: Seit 2012

Beteiligte MIG Fonds: 13, 15

Co-Investoren: KfW und Privatinvestoren

Das Unternehmen der „Weißen Biotechnologie“ entwickelt, vermarktet und lizensiert technische Lösugen zur Verwertung pflanzlicher Reststoffe unter der Vorgabe geschlossener Kohlenstoff- und Mineralstoffkreisläufe.

Mit den ersten Finanzierungsrunden wurde die Inbetriebnahme der Miniplant- LX-Anlage als wesentlicher Baustein des Basic Engineerings der ersten großtechnischen LX-Anlage erreicht und im Anschluss das Engineering für das Scale Up der LX-Anlage realisiert.

Der Bau der ersten LX-Anlage im industriellen Maßstab hat begonnen. Sie ist die Grundlage für die Markteinführung von LX-Anlagen.

Zum Unternehmen

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

zwei × drei =

Beitragskommentare